Wer für sein Unternehmen einen Kredit aufgenommen hat – vor allem wenn es sich um einen Kredit von privaten Gläubigern handelt – dem wird in der Unternehmenskrise oftmals der Rat gegeben, eine bestehende Überschuldung durch die Vereinbarung eines sogenannten Rangrücktritts abzuwenden um dadurch das Unternehmen zu retten.…
Freigegeben in CONSULTING

Krise: Überschuldung vermeiden

%PM, %12. %547 %2016 %12:%Mai
I. Allgemeines Um eine Überschuldung und die daraus resultierende Insolvenzantragspflicht zu vermeiden, welche sich gemäß § 15a InsO bei Kapitalgesellschaften bzw. Personengesellschaften mit einer juristischen Person als persönlich haftender Gesellschafter (z.B. GmbH & Co. KG) ergibt, kommt als wirksames Mittel vor allem eine sogenannte Rangrücktrittserklärung in Betracht.…
Freigegeben in CONSULTING
Ja, diese Möglichkeit gibt es tatsächlich, und zwar durch das Instrument der „übertragenden Sanierung“. 1. Grundlagen Die übertragende Sanierung ist ein bewährtes Mittel, ein Unternehmen aus der Insolvenz herauszuführen und kann als Klassiker aller Sanierungsmethoden in einem Insolvenzverfahren bezeichnet werden. Hauptvorteil der übertragenden Sanierung ist, dass der…
Freigegeben in CONSULTING
Auch Unternehmer und deren Firmen in Krisenzeiten zu begleiten und wieder auf Kurs zu bringen beschreibt unsere Kernkompetenz. Die Ursachen von Krisen sind mannigfaltig. Die häufigsten sind: Kein Mitarbeiterabbau bei rückläufigen Umsätzen zu geringe Rücklagen Festhalten an alten Konzepten unzureichender Forderungseinzug kein Controlling keine neuen Strategien, Dienstleistungen…
Freigegeben in CONSULTING
Nach dem BFH-Beschluss vom 25.03.2015 wurde dem großen Senat die Frage vorgelegt, ob der sog. Sanierungserlass gegen den Grundsatz der Gesetzmäßigkeit der Verwaltung verstößt. Über den Sanierungserlass können Forderungen steuerlich begünstigt erlassen werden. Der zuletzt von der Verwaltung in Jahr 2010 ergänzte Erlass steht nun in Verdacht,…
Freigegeben in CONSULTING